Der Sommer der Liebe: Das sind die Must-haves der Festival-Mode

Kaum scheint die Sonne endlich mal wieder zwei Tage am Stück, werden die Menschen von unbändigen Frühlingsgefühlen übermannt und sprühen vor Vorfreude auf einen Sommer voller Glücksmomente im Freien. Zum perfekten Sommer gehören natürlich auch Festivalbesuche. Natürlich stellt sich jeder Festivalbesucher lange vor dem sehnlichst herbeigesehnten Wochenende die Frage, was er beim Feiern anziehen soll. Hier sind die absoluten Must-haves für den Festival-Sommer 2016!

Bunte Blickfänge und viel Schmuck

Da Festivals in aller Regel im Sommer stattfinden, ist es im Prinzip Pflicht, die Unterwäsche zu Hause zu lassen und statt BHs heiße Bandeau Bikinis zu tragen, die im Zweifel auch als Top dienen können. Wer mit sich und seiner Figur im Reinen ist, tut es den Stars nach und kombiniert ein schickes Bikinioberteil zu knappen Shorts. Die derzeit angesagten farbenfrohen Bikinikollektionen eignen sich auf jeden Fall zum munteren Kombinieren. Wer einen Bikini trägt, ist für spontane Sprünge in den sich auf dem Festivalgelände befindenden See jederzeit gewappnet. Ein Blick in die Star-Galerie des diesjährigen Coachella-Festivals verrät, dass neben Bikinis im Sommer 2016 auch Kleider aller Art angesagt sind. Je nach Musikrichtung und Festival kann ein Maxikleid im Hippie-Stil, ein ultrakurzes Jeanskleid oder ein knallenges Lederkleid ideal sein. Bei Festivals ist es immer richtig, verschiedene Farben, Kleidungsstücke und Stilrichtungen wild miteinander zu kombinieren.

Glitzer, Konfetti und bunte Schminke – bei Festivals ist nicht nur alles erlaubt, sondern auch erwünscht: Wer in einer Masse aus tausenden Menschen herausstechen will, muss sich etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Dazu gehört auch die Wahl des Schmucks: Bunte Ketten, auffällige Armbänder und Haarschmuck sind auf Festivals eine wunderbare Möglichkeit, der eigenen Individualität Ausdruck zu verleihen. Bei interessanten Schmuckmarken wie dem Startup „Lebenswach“ gibt es ausgefallene Schmuckstücke, die sich wunderbar für Festivals eignen. Informationen über die trendige Marke finden Modeliebhaber hier.

Praktisches für alle Fälle

Auch im Sommer wird es nachts kalt, und mit der Hitze am Tag steigt die Gewitterwahrscheinlichkeit. Deshalb sollte im Festivalgepäck auch immer etwas Praktisches zu finden sein. Ein Regencape lässt sich im Rucksack klein zusammenrollen und sieht im Zweifel noch immer sehr viel stylischer aus als ein durchnässtes Sommerkleid. Ein echter Allrounder mit extremem Style-Faktor ist der Kapuzenpulli, den es in allen erdenklichen Farben gibt. Zu guter Letzt sollte das Schuhwerk stimmen. Flip-Flops und Sandalen sind auf dem staubigen Festivalgelände denkbar ungeeignet. Boots sehen zu Shorts und Kleidern erstaunlich gut aus und schützen die Füße vor Schmutz, Schlamm und Scherben. Wer so ausgestattet ist, kann den Sommer der Liebe in vollen Zügen genießen!

Bildquelle: Pixabay-User Unsplash

Be first to comment