[Rezept der Woche] Nudeln mit Brokkoli und Pilzen

Nudeln mit Broccoli und Pilzen

Nudeln – ich liebe sie und deshalb gibt es heute beim Rezept der Woche Nudeln mit Brokkoli und Pilzen. Eines meiner Soulfood Gerichte. Die Soße ist sehr variabel einige Sachen habe ich schon ausprobiert, die ich euch als Alternative aufzeigen werde.

Zutaten (für 2 Personen)

Nudeln nach Wahl
ein Brokkoli
250g Pilze
250ml Sahne
Gemüsebrühe
getrockneter Thymian
eine Schalotte
50g Parmesan
Salz
Pfeffer
eine Knoblauchzehe
eine halbe Zitrone

Die Zubereitung:

1. Wasser für die Nudeln und den Brokkoli zum Kochen bringen. (Sobald es kocht, Nudeln hinzufügen. In der Zwischenzeit fertigen wir die Soße an.)
2. Den Brokkoli in kleine Rösschen schneiden, sodass ihr sie hinterher bequem mit der Gabel essen könnt. Brokkoli in siedendem Wasser etwa 4-5 Minuten kochen. Sollte er fertig sein, bevor die Soße fertig ist, einmal unter kaltem Wasser abspülen, damit er bissfest bleibt.
3. Für die Soße erst die Schalotte in etwas Olivenöl glasig anbraten, dann den Knoblauch hinzufügen.

angebratene Pilze

angebratene Pilze

4. Die Pilze in Scheiben schneiden und und zu dem Knoblauch und der Schalotte geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
5. Wenn die Pilze goldgelb sind, die Sahne dazugeben. Einmal alles aufkochen lassen.
6. Thymian (ca. 2 TL), den geriebenen Parmesan und die ausgepresste Zitrone unterrühren
7. Noch einmal kurz aufkochen lassen und den Brokkoli dazugeben und kurz mit erwärmen. Sollte nun zu wenig Soße vorhanden sein, einfach ein wenig Gemüsebrühe nach Augenmaß hinzufügen.

Broccoli Pilz soße

Brokkoli-Pilz Soße

7. Auf die fertigen Nudeln geben – FERTIG.

Außerdem schmeckt die Soße wunderbar nur mit Pilzen oder Brokkoli. Unsere liebste Variante ist aber mit Artischockenherzen aus der Dose. Dosenobst und -gemüse sind mir sonst ein Graus, aber bei Artischocken kann man gut eine Ausnahme machen, denn sie schmecken auch aus der Dose sehr gut. (Ich muss mich immer zusammenreißen noch genug für die Soße überzuhaben). Dazu viertelt ihr einfach die Herzen und gebt sie anstatt des Gemüses in die Soße. Bei dieser Variante lasse ich allerdings die Schalotte weg und füge eine weitere Knoblauchzehe hinzu, das rundet das Gericht perfekt ab.

Auch der Thymian lässt sich gut austauschen. Habt ihr Frischen? Nehmt ihn, oder auch mit Petersilie und Pilzen schmeckt es wunderbar.

Arbeitsaufwand: 20 – 25  Minuten
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Wenn ihr Lust habt das Rezept nach zu kochen würde ich mich freuen, wenn ihr mir Fotos schicken würdet, entweder auf Facebook oder Instagram (@thenette86).

Lasst es euch schmecken!

Be first to comment