Valentinstag- mehr als nur Pralinen und Rosen

Jedes Jahr wieder, am 14. Februar, kommt der Tag, den viele Paare lieben und die meisten Singles hassen: Der Valentinstag. Der Tag, an dem besonders die Blumenläden, Schokoladenproduzenten und Juweliere profitieren, ist zu einem Feiertag für die Liebenden geworden. Der Ursprung des Brauchtums basiert auf verschiedenen Geschichten und es ist bis heute nicht belegt auf welche historischen Geschehnisse zurück geht.

Eine Variante ist die Erzählung über den römischen Mönch Valentin, der Paare nach christlicher Zeremonie verheiratet haben soll, obwohl Kaiser Claudius dies verboten habe und so zum Patron der Liebenden wurde. Eine andere verweist auf die Verehrung der Göttin Juno im damaligen römischen Reich. Sie galt als Beschützerin der Ehe und ist somit natürlich ein starkes Symbol der Liebe. Heutzutage ist den wenigsten die Geschichte dieses Brauches bewusst. Dennoch benutzen viele den Valentinstag als Grund dem Partner ein Geschenk zu machen.

Ein Schloss als Geschenk zum Valentinstag

Was sind eigentlich tolle Geschenke, und welche sollte man vermeiden, wenn man keinen Stress in den Beziehungsalltag bringen möchte? Man sollte darauf achten, dass man mit einem Geschenk implizit immer etwas aussagt. Küchenutensilien oder ein Liebesratgeber wären deshalb an so einem Tag wahrscheinlich nicht die richtigen Aufmerksamkeiten.

Wie wäre es mal mit etwas Innovation? Der oder die Liebste freut sich immer über Zeit mit einem. Es muss ja nicht direkt ein Urlaub oder ein Wochenende sein. Auch ein gemütliches langes Frühstück, oder ein schöner Spaziergang zum Café können ein Strahlen auf das Gesicht des Partners zaubern. Verbinden kann man dies mit Aktionen, die symbolischen Wert haben. Gerade in großen Städten sieht man oft an Brücken oder Gittern das ein oder andere Schloss mit Gravur, meist mit dem Namen der Verliebten oder einem bedeutungsvollen Datum. Es repräsentiert die unzertrennliche Bindung und den Zusammenhalt in der Partnerschaft.

Bevor man ein Schloss gravieren lässt, sollte natürlich ein Passendes gefunden werden und der Text stimmen. Dann steht einem romantischen Spaziergang zur nächsten Brücke am kommenden Valentinstag nichts mehr im Wege.

Bildquelle:pixabayuser Didgeman

Be first to comment