Vollkornnudeln mit Spargel, Walnüssen und Salbei

Auf meinem Balkon blüht der Salbei ganz fleißig und ich habe überlegt was ich damit kochen könnte. Da wir die Spargelzeit total ausnutzen hatte ich noch grünen Spargel im Kühlschrank, dazu kam noch mein Nudelhunger und schon war die Idee geboren und ich habe losgelegt. Herausgekommen sind Vollkornnudeln mit grünem Spargel, Walnüssen und Salbei.

Salbei auf meinem Balkon

Salbei auf meinem Balkon

Die Zutaten für zwei Personen

200g Vollkornspaghetti (ich kaufe immer die von Alnatura)
6 – 8 Walnusskerne
ein Bund Spargel
etwa 10 Salbeiblätter
eine Handvoll gehackte Petersilie
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Die Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und einen Topf mit kochendem Wasser vorbereiten. Vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und wenn ihr wollt das untere drittel vom Spargel schälen und in einen Bräter legen. Den Spargel mit Olivenöl beträufeln und kräftig salzen. Ab damit für 12 Minuten in den Ofen.

Spargel in Vorbereitung

Sobald das Wasser kocht, die Nudeln hinzugeben. Die Walnüsse hacken und in einer Pfanne, ohne Öl, rösten. In einer zweiten Pfanne etwa 3 EL Olivenöl langsam erwärmen. Den Salbei in dünne Streifen schneiden und zu dem Olivenöl geben. Achtung: Das Olivenöl sollte nicht sprudeln, sonst wird der Salbei bitter, wirklich nur erwärmen, damit das Öl den Salbeigeschmack annimmt.

Wenn der Spargel fertig ist, diesen in Streifen schneiden. Nudeln abgießen und Petersilie, Spargel und Salbeiöl untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Walnüssen bestreuen – Fertig zum genießen.

Ein schnelles Rezept und sehr lecker. Dauert etwa 25 Minuten.

Wie esst ihr grünen Spargel am liebsten?

 

Be first to comment