[Rezept der Woche] Risotto mit Tomaten und Basilikum

Risotto ist ein tolles Gericht, das zwar etwas Zeit in Anspruch nimmt, aber es lohnt sich total. Am liebsten esse ich es mit Tomaten und Basilikum. Das ist einfach eine tolle Kombi. Traut euch ruhig ein Risotto mal selbst zu kochen, so schwer ist es gar nicht auch wenn es beim ersten Mal nicht perfekt ist, nicht aufgeben, denn es wird jedes Mal besser.

Die Zutaten:

1 l Gemüsebrühe
125 ml Weißwein
300g Risottoreis (ich kaufe meinen immer von Alnatura)
1 Zwiebel, sehr fein gehackt
Salz
Pfeffer
Butter
Parmesan
Olivenöl
350 g Kirschtomaten
3 Knoblauchzehen in feine Scheibe geschnitten
etwa 4 Stiele Basilikum

Die Zubereitung

Als Erstes erhitzt ihr die Brühe. Ich mache das gerne im Wasserkocher, das geht schneller und spart Energie. Die Brühe auf dem Herd warmhalten. Nun ein einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und in der Zwischenzeit die die Zwiebel sehr fein hacken und anschließend in die warme Pfanne geben bis glasig dünsten. Dann den Risottoreis hinzugeben und mit einer priese Salz abschmecken.

 

Anbraten des Risottoreis

Anbraten des Risottoreis

Den Risottoreis ca 10 Minuten andünsten, bis er etwas glasig ist. Nun den Wein hinzugeben und so lange erwärmen, bis er vollständig vom Reis aufgesogen wurde. Nun immer einen Suppenlöffel Brühe unterrühren und unter das Risotto rühren. Wenn die Flüssigkeit aufgenommen wurde wieder Brühe hinzufügen. Den Vorgang wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht ist.

Wenn ich den letzten Löffel Brühe hinzugefügt habe, fange ich mich um das „Topping“ zu kümmern. Dafür erhitzt ihr etwas Olivenöl auf mittlerer Hitze. Währenddessen den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und diesen im Olivenöl braten, bis er goldbraun ist. Dann die halbierten Tomaten und den Basilikum hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und von der Herdplatte nehmen. Die Tomaten sollten nur kurz erwärmt werden und nicht ihre Struktur verlieren. Das passt besser zum sämigen Risotto.

Basilikum und Tomaten

Basilikum und Tomaten

Jetzt nur noch den Risotto abschmecken: Eine Handvoll Parmesan und ein Stückchen Butter unterrühren. Das Topping unterrühren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann noch einwenig Olivenöl und Parmesan drüber geben und dann genießen! Übrigens schmeckt das Risotto am nächsten Tag aufgewärmt auch wunderbar. Also ruhig etwas mehr kochen.

Arbeitsaufwand: ca. 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Habt ihr auch eine Risottovariante die ihr gerne esst?

Wenn ihr Lust habt, das Rezept nach zu kochen würde ich mich freuen, wenn ihr mir Fotos schicken würdet, entweder auf Facebook oder Instagram (@thenette86).

Viel Spaß beim ausprobieren.

Be first to comment